Keine Experimente mit der Schulpflege Wettingen

(JM) Für die kommunale Abstimmung vom 21.5.2017 empfiehlt WettiGrüen die vorgeschlagene Reduktion der Wettinger Schulpflege von 7 auf 5 Mitglieder anzunehmen. Es sollen zum jetzigen Zeitpunkt erst mal die naheliegenden und überfälligen Anpassungen vorgenommen werden. Eine weitergehende Reduktion der Schulpflege auf 3 Mitglieder würde eine grundlegende Neukonzipierung der Behörde erfordern, mit mehr Professionalität, weniger Miliz und ohne jegliche Garantie für weitere Kosteneinsparungen. Für derartige Experimente liegen keine gesicherten Unterlagen vor, und die Zeit reicht nicht (mehr) aus für eine fundierte Diskussion und Einführung auf die nächste Legislatur.

WettiGrüen hofft, dass trotz der vom spareifrigen Einwohnerrat gekürzten Entschädigung für die verbleibenden Schulpflegenden sich wieder genügend und ausreichend motivierte Personen für dieses verantwortungsvolle Amt finden lassen.

Bei den nächsten Geschäften mit obligatorischem Referendum, welche auf Beginn einer Legislatur umgesetzt werden sollen, muss die Beratung so früh starten, dass noch Zeit bliebt für eine allfällige Zusatzrunde inklusive Verschiebung der Volksabstimmung. Dies betrifft auf jeden Fall die von WettiGrüen geforderte Diskussion über eine Reduktion der Anzahl Mitglieder des Gemeinderates auf Beginn der Legislatur 2022.